Breitblättriger Rübling

Pilzschutz – ein wichtiger Naturschutz! Vermehrt geraten Meldungen über einen Rückgang von Speisepilzarten durch organisiertes Sammeln und eine Verarmung der Pilzflora in die Schlagzeilen. Veränderungen in der Artenvielfalt der Pilzflora sind ernst zu nehmen, da Pilze in der Natur in verschiedenster Hinsicht entscheidende Funktionen erfüllen. Sie bauen totes Material ab, verbessern den Boden und die verschiedenen Biotope, die Wasser- und Nährstoffaufnahme der Bäume und Pflanzen. Sie existieren abhängig vom Mikroklima und reagieren empfindlich auf deren Veränderungen. Rund 1/3 aller in der Schweiz vorkommenden Grosspilze stehen auf der Roten Liste. Am meisten gefährdete Arten leben in mageren Wiesen und Weiden sowie in Mooren.