Pilz-Kontrolle

Hallimasch (Armillaria mellea)

"Alles saubere, frische und schön sortierte Pilze" wird die Kundschaft auf der Pilzkontrolle gerühmt. Jeder Pilz wird geprüft und giftige oder unbekömmliche Exemplare entfernt. Nun kann der Sammler oder die Sammlerin die Speisepilze wieder in den luftigen Korb zurücklegen, derweil der Kontrollschein ausgefüllt und ausgehändigt wird. So oder ähnlich haben Sie den Besuch auf der Pilzkontrolle sicher auch schon miterlebt und vielleicht neidisch auf den Fund anderer geschielt?


Leider werden oft stark beschädigte, erdige oder abgeschnittene Pilze vorgelegt. Solche Exemplare können schlecht oder gar nicht bestimmt werden, da typische Erkennungsmerkmale fehlen oder zerstört sind. Und wer hätte Lust, verdorbene Pilze zu verspeisen, nur weil sie zum Beispiel mit einer Kunststofftragtasche gesammelt wurden?


In diesen verschiedenen Situationen nimmt der Pilzkontrolleur oder die Pilzkontrolleurin die verantwortungsvolle Aufgabe war, welche in einzelnen Gemeinden gratis als Dienstleistung für die privaten Pilzsammler und Pilzsammlerinnen angeboten wird.